Gebisslexikon

A

Ein mittlerweile weitverbreitendes und klassisches Material für Gebisse. Zusammengesetzt ist die Legierung aus Kupfer, Zink und Nickel. Durch die Anteile an Kupfer hat das Material ein gutes Oxidationsverhalten, was den Speichelfluss und die Kautätigkeit des Pferdes fördert. Vermehrtes Kauen und Speicheln kann zur Entspannung des Pferdes beitragen...
Aufziehtrensen werden oft für Pferde mit starkem Vorwärtsdrang im Parcours verwendet. Sie ermöglicht eine effektive und gezielte Einwirkung auf Maul plus Genick und somit ein Höchstmaß an Kontrolle. Die Wirkung bei diesem Gebiss ist wohl als eine „aufrichtende Wirkung“ zu beschreiben.Je nachdem wie das Gebiss verschnallt wird – ob mit eine...
Aurigan ist das erste Gebissmaterial, welches ausschließlich für den Gebrauch im Pferdemaul entwickelt wurde. Kernelement: Sehr starke Oxidationseigenschaften. Grundsätzlich reagieren Pferde auf Oxidation mit erhöhter Speichelbildung und Kautätigkeit, was wiederum zu Zufriedenheit, erhöhte Akzeptanz des Gebisses und Leistungsbereitschaft...

B

Das Baucher Gebiss liegt zentral und ruhig im Pferdemaul. Der normale Trensenring ist fixiert am Mundstück du spendet so Ruhe im Pferdemaul und wurde um einen Schenkel erweitert, an welchem das Backenstück eingeschnallt wird. Der dadurch entstehende kleine Hebelzug, der bei Zügelanzug entsteht, lässt das Gebiss nebst Zunge und Unterkiefer auch auf...

C

Die Comfort Mouth-Technologie von Sprenger bietet den ultimativen Komfort und fördert das Wohlbefinden des Pferdes. Dieses gebogene Stangenmundstück kommt, durch die Zungenfreiheit, insbesondere Pferden mit dicken, fleischigen Zungen zugute. Das Mundstück ist so geformt, dass die Zunge viel Platz hat und sie nicht vom Gebiss eingeengt wird.

D

D-Ringtrensen zählen zu den klassischen Gebissen, die eigentlich nur eine Erweiterung des Ursprungs sind. Der Unterschied zu einer Wassertrense liegt keineswegs im Mundstück, vielmehr in den Seitenteilen – da sie D-förmig sind und so eine neue Wirkung auf das Pferdemaul auswirken.Allein durch den geraden Steg liegt das Gebiss ruhiger und...
Ein doppelt gebrochenes Gebiss ist ein Mundstück, dass aus drei Gebissstücken besteht. Diese Form des Mundstückes passt sich der Form des Pferdemaules besser an als beispielsweise eine einfach gebrochene Trense. Durch die gleichmäßige Druckverteilung tritt das Pferd gezielt und gefühlvoll an die Reiterhand heran.Es doppelt gebrochenes...
Ein Dr.Bristol-Gebiss ist stets ein doppelt gebrochenes Gebiss, dessen Mittelstück flach und vor allem tailliert ist.Gebisse mit ähnlicher Wirkung aus der gleichen Familien: French Link
Die Dreiringtrense, auch als Pessoatrense oder bei Sprenger teilweise 3-Type-Trense bekannt, hat besondere Seitenteile, dessen Wirkung sie zur Familie der Gebisse mit Hebelwirkung gehören lässt.Das heißt, der Druck wird auf Laden und Zunge plus Genick verteilt. Je nach Ausführung hat der normale Trensenring zwei zusätzliche, kleineren Ringe....
Die Dressurreiterei und der Kandarenzaum gehören im Turniersport unweigerlich zusammen. Die Dressurkandare selbst wird stets in Kombination mit einer Unterlegtrense und einer Kinnkette verwendet. Die Kandare dient zur Verfeinerung der Hilfengebung. Das Pferd sollte idealerweise auf Trense gut und sicher an den reiterlichen Hilfen stehen....
Die Serie Dynamic RS von Sprenger bedeutet vor allem maul- und zungenfreundlich sowie Entgegenwirkung ungleicher Druckverteilung.Das Mittelstück ist um 45° gedreht und die ergonomische Form des Mundstücks erzeugt keinen Gaumendruck, sorgt für die perfekte Lage im Maul sowie sanfte, gleichmäßige Druckverteilung. Das Resultat: Das Dynamic...

E

Rein optisch ist kein Unterschied sichtbar zwischen einem Easy Control-Gebiss von Stübben und einem klassischen doppelt oder einfach gebrochenen Gebiss. Der Unterschied liegt in der Wirkung, da die Easy Control bedeutet, dass ab einem bestimmten Winkel das Gebiss blockiert und wie eine Stange wirkt. Erst bei Nachgeben des Pferdes kommt das Gebiss...
Eckige Mundstücke wirken intensiver und direkter als Gebisse mit glatten, runden Mundstücken. Gebisse mit ähnlicher Wirkung aus der gleichen Familien: Gedrehte Mundstücke
Heutzutage sind Pferdegebisse größtenteils aus Edelstahl gefertigt. Die Zusammensetzung aus Eisen, Chrom und Nickel ist geschmacksneutral und hat eine sehr hohe Festigkeit, was u.a. durch die Härtung durch Nickel resultiert. Im Gegensatz zu anderen Materialien oxidiert Edelstahl nicht.
Ein einfach gebrochenes Gebiss besteht aus zwei Gebissstücke, die in der Regel gleich lang sind, und über ein Gelenk in der Mitte des Gebisses verfügen. Der Druck der Zügelhilfe wird über die Zungenränder auf die Laden geleitet. Bei grober Einwirkung kann der sogenannte „Nussknackereffekt“ eintreten, bei dem die beiden Gebissteile zusammenklappen...

F

Ein Flöten-Gebiss gehört zweifelsohne zu den Spezialgebissen und findet seinen Einsatz überwiegend im Springsport. Grundsätzlich sind Flöten-Mundstücke erhältlich mit allen denkbaren Seitenteilen.Das Prinzip einer Flöte – egal ob als Stangen-, einfach- oder doppelt gebrochenes Gebiss – bleibt gleich: Sie profitiert vom Effekt der Zugluft. Die...
Das French Link-Gebiss ist die kleine Schwester zum Dr. Bristol-Gebiss. Ein doppelt gebrochenes Gebiss, dessen Mittelstück eine flache Platte ist. Das Mundstück liegt bei Zügelanzug mit der gesamten Fläche auf der Zunge und erzeugt so einen punktuellen Druck. Es wirkt mit der flachen Kante auf die Zunge.Gebisse mit ähnlicher Wirkung aus der...
Eine Fulmertrense ist eine Schenkeltrense mit losen, durchlaufenden Trensenringen. Die Schenkel sorgen für eine seitliche Begrenzung und verhindern ein Durchrutschen des Gebisses. Die losen Trensenringe erhalten die Flexibilität einer Wassertrense. Durch die seitlichen Schenkel liegt das Gebiss zentral und ruhig im Pferdemaul. Für Pferde mit...

G

Gedrehte Mundstücke werden heutzutage oft verwendet, da dessen Wirkung direkter und intensiver ist als bei herkömmlichen Mundstücken. Speziell Pferde, die dazu neigen sich gelegentlich auf den Zügel zu lehnen und dem Reiter viel Gewicht in die Hand geben, kann ein gedrehtes Mundstück eine Alternative für weniger Gewicht in der Reiterhand...
Mit den Golden Wings Gebissen hat Stübben eine Serie entwickelt, die absolut auf Maulfreundlichkeit ausgerichtet ist. Absolutes Wiedererkennungsmerkmal und Kernelement dieser Gebisse sind die goldenen Gebissplatten. Diese sorgen für eine 100%ige maulwinkelschonende und angenehme Einwirkung. Kein Einklemmen der Lefzen. Kein Durchrutschen des...
Kunststoffgebisse – die Alternative! Gummi ist wärmer und weicher als ein beispielsweise Edelstahlgebiss. Einige Pferde empfinden diese Eigenschaften als angenehmer und fühlen sich mit einem Gebiss aus Gummi - bzw. viel mehr mit einem aus Gummi ummantelten Gebiss - wohler.Achten Sie beim Kauf stets darauf, dass das Gebiss einen Metallkern hat...

H

Das Hackamore ist die am häufigsten verwendete gebisslose Zäumung. Der Druck der Zügelhilfen wird, im Gegensatz zu einem Gebiss im Pferdemaul, ausschließlich auf Genick, Kinngrube und Nasenrücken verteilt. Oft findet es Anwendung, wenn Pferde im Maulbereich verletzt sind, sich den Zügelhilfen eines Gebisses dauerhaft entziehen oder etwas speziell...

K

Die KK Ultra-Technologie von Sprenger spricht primär den Tastsinn der Zunge an, der bei Pferden ähnlich sensibel funktioniert wie bei Menschen. Verglichen mit herkömmlichen doppelt gebrochenen Gebissen, ist hier das olivenförmige Mittelstück verkürzt und um 45° nach vorne geneigt. Die Folge: Das Mittelstück liegt besonders sanft auf der Zunge. KK...
Bei den Kugelgebissen geht es um das spezielle Mundstück, welches aus diversen flexiblen Kugeln konstruiert ist. Die meisten Pferde reagieren entspannend und kauen wesentlich besser ab, weil die Pferde regelrecht mit der Flexibilität und Struktur der Kugeln spielen.Empfehlenswert ist eine solches Mundstück bei Pferden, die dazu neigen sich auf...
Kunststoffgebisse sind die Alternative zu Gebissen aus Edelstahl, Aurigan & Co. Sie sind besonders maulfreundlich, leicht und nicht so kalt wie Metall und angenehm von der Haptik. Das Mundstück ist aus High Tech-Kunststoff gefertigt, der lebensmittelecht, lösemittelfrei und keine Weichmacher enthält. Sensible Pferde, die Probleme habend das Gebiss...
Als reines, alleiniges Gebissmaterial ist Kupfer zu weich und kann daher nur als Zusatz in einer Legierung verwendet werden. Es wird oft bevorzugt, da es einige Vorteile bietet, auf die man nicht verzichten möchte. Kupfer hat den großen Vorteil der Oxidation – In Kombination mit Speichel und Sauerstoff fängt an zu rosten und löst so einen...

L

Neben Gummi und Kunststoff ist Leder die dritte Alternative als Gebissmaterial. Auch hier ist es nur eine Ummantelung des Metallkerns, was aber positive Reaktionen hervorruft. Es wird ein vollnarbiges Rindsleder, welches vegetabil gegerbt wurde (also ohne Risiko für Ihr Pferd), verwendet.Pferde reagieren auf die weichere und wärmere Haptik mit...

M

Auf den ersten Blick sieht es aus wie ein herkömmliches doppelt oder einfach gebrochenes Gebiss. Der Unterschied: Die Max Control-Technologie von Sprenger. Es handelt sich hierbei um ein Korrektur- und Ausbildungsgebiss, das ab einem bestimmten Winkel blockiert und ähnlich wie eine Stange wirkt. Erst bei stärkerem Zügelanzug setzt die intensivere...
Messing wird nicht als Gebissmaterial verwendet. Es wird lediglich für die Optik, um z.B. zu den Beschlägen des Zaumzeuges zu passen, genutzt.

N

Nathe ist ein High-Tech-Kunststoff, der häufig für Gebisse verwendet wird. Nathe ist sehr weich, leicht und demnach super maulfreundlich. Sehr viele Pferde nehmen diese Gebisse sehr gut an. Im Gegensatz zu Gummigebissen gleiten Nathe-Gebisse auch bei Pferden die nicht viel Kauen/ Speicheln. Ganz im Gegenteil, es fördert durch seine Haptik sogar...