Schenkeltrense (auch Knebeltrense genannt)

Schenkeltrense (auch Knebeltrense genannt)

Die Schenkeltrense ist auch unter Bezeichnung Knebeltrense bekannt. Das Kernelement dieses Gebisses sind die Seitenteile: Diese sind fixiert und sorgen dadurch für eine zentrale und vor allem ruhige Lage des Gebisses im Pferdemaul. Außerdem bieten die Schenkel eine seitliche Begrenzung/ einen führenden Rahmen, plus ein mögliches Durchrutschen des Gebisses ist dank der Schenkel unmöglich.

Für Pferde mit beispielsweise Anlehnungsproblemen in Wendungen kann eine Schenkeltrense ein Lösungsansatz sein, um mehr seitliche Begrenzung zu erhalten.

Gebisse mit ähnlicher Wirkung aus der gleichen Familien: Olivenkopftrensen, Fulmertrensen und D-Ringtrensen.