Stangengebiss

Stangengebiss

Das Hauptmerkmal eines Stangengebisses ist ein durchgehendes Mundstück. Die Druckverteilung findet gleichmäßig auf die gesamte Zungenbreite, inklusive Laden statt. Grundsätzlich gibt es zwei Varianten: Eine Stange mit oder ohne Zungenfreiheit.

Ein Stangengebiss ohne Zungenfreiheit – wird auch Mullenstange genannt – eine eine gerade durchgehende Stange.

Eine Stange mit Zungenfreiheit ist eine Wölbung eingearbeitet, welche der Zunge ausreichend Platz bietet.

Abgesehen von dieser klassischen Art der Stangengebisse, gibt es noch die Gebisse mit einsetzender Stangenwirkung, welche an dieser Stelle zu erwähnen sind. Denn die Stangenwirkung setzt erst ein, wenn das Pferd sich der normalen Anlehnung entziehen möchte. Befindet sich das Pferd in normaler Anlehnung wirkt ein solches Gebiss als klassisches einfach oder doppelgebrochenes Mundstück. Sozusagen ein Gebiss mit 2-in-1-Effekt.

Gebisse mit ähnlicher Wirkung aus der gleichen Familien: Max Control und Easy Control