Einfach gebrochenes Gebiss

Einfach gebrochenes Gebiss

Ein einfach gebrochenes Gebiss besteht aus zwei Gebissstücke, die in der Regel gleich lang sind, und über ein Gelenk in der Mitte des Gebisses verfügen. Der Druck der Zügelhilfe wird über die Zungenränder auf die Laden geleitet. Bei grober Einwirkung kann der sogenannte „Nussknackereffekt“ eintreten, bei dem die beiden Gebissteile zusammenklappen und so ein Dreieck bilden, dessen Spitze zum einen dem Pferd gegen den Gaumen drückt und zum anderen Zunge und Unterkiefer einklemmt.

Es sind diverse Optionen möglich: Durch verschieden lange Gebissstücke oder durch Neigung des Mundstücks, verändert sich die Druckverteilung auf die Zungenhälften.