Das richtige Equipment macht die Feinheit

Rufen Sie uns an Mo – Fr von 09.00 bis 18.00Uhr

 

Die Schenkeltrense oder auch Knebeltrense

Neben Aspekten wie mauwinkelschonend und einer zentralen, ruhigen Lage im Maul, ist vor allem der große Vorteil der seitlichen Anlehnung hervorzuheben. Schenkeltrensen (auch Knebeltrensen genannt) bieten dem Pferd beidseitig eine seitliche Begrenzung, was insbesondere bei jungen Pferden sehr unterstützend und wohltuend sein kann. Außerdem verhindern die Seitenteile, dass die Lefzen eingeklemmt werden oder dass das Gebiss durch das Maul rutschen kann. Die fixierten Seitenteile mildern auch z.B. eine unruhige Reiterhand.

Ähnliche Vorteile hätte die D-Ringtrense oder auch ein Olivenkopfgebiss, sollte man nach einer Alternative ohne lange Schenkel suchen.  



Artikel 1 - 25 von 25

Familienunternehmen seit 1975

Beratung ist unsere Berufung

Spezialist aus Leidenschaft